30.10.2020, 02:18 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]
Letzte Änderung am 2006-06-26 11:33:03 von RoEn

Erweiterungen:

1. Für Kanotix ab 2005-4

2. Für frühere Kanotix-Versionen

Siehe Kommentare!

3. Hotplug



Löschungen:
Für Kanotix ab 2005-4
Für frühere Kanotix-Versionen
Siehe auch Kommentare!



Editiert am 2006-06-26 11:31:06 von RoEn

Erweiterungen:

Konfiguration des D-Link WLan-USB-Sticks DWL-122


Der DWL-122 hat einen Prism-Chip, der von BH9 schon unterstützt wird.

Für Kanotix ab 2005-4
Einfach /etc/wlan/wlan.cfg ausfüllen:
...
WLAN_DEVICES="wlan0"
...
SSID_wlan0="WOLKENREICH"
ENABLE_wlan0=y
...

Und eine neue SSID-spezifische Datei anlegen ...
cd /etc/wlan
cp wlancfg-DEFAULT wlancfg-WOLKENREICH

... und konfigurieren (WEP sollte es mindestens sein):
...
lnxreq_hostWEPEncrypt=true     # true|false
lnxreq_hostWEPDecrypt=true     # true|false
dot11PrivacyInvoked=true      # true|false
...
dot11WEPDefaultKey0=a2:3e:b4:c5:76:38:48:f9:20:3b:33:33:44          # format: xx:xx:xx:xx:xx   ...


Jetzt nur noch
netcardconfig
bemühen, um die IP-Adresse etc. einzustellen.

Für frühere Kanotix-Versionen
Siehe auch Kommentare!

Folgendes Script macht DWL-122 hotplug-fähig:
#!/usr/bin/perl
# Einbinden eines D-Link DWL-122 (USB-WLan-Adapter)

use strict;

# Hier Deine Daten einstellen!
my $ip = "192.168.0.100";
my $gateway = "192.168.0.1";

my $ssid = "mynet.lx";
my $wep128 = "20:11:20:00:20:11:19:00:20:11:20:00:ab";

# Der Rest geht von allein:
print "SSID: $ssid WEP-Schluessel: $wep128\nIP: $ip Gateway: $gateway\n"; 
&MkFile ("/etc/hotplug/usb/wlan.usermap",
        "wlan 0x0003 0x2001 0x3700 0x0000 0x0000 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00000000\n",
        "0600");
&MkFile ("/etc/hotplug/usb/wlan", <<EOS, 0700);
#!/bin/sh
SSID=$ssid
GATEWAY=$gateway
IPADDR=$ip
WEP128=$wep128
ENCODED=1


wlanctl-ng wlan0 lnxreq_ifstate ifstate=enable
wlanctl-ng wlan0 lnxreq_autojoin ssid=\$SSID authtype=opensystem

if [ \$ENCODED != 1]; then
        #WEP Konfiguration (optional, aber empfohlen)
        ## Default-Key auswhlen
        wlanctl-ng wlan0  dot11req_mibset  mibattribute=dot11WEPDefaultKeyID=0

        # Unverschl
        wlanctl-ng wlan0  dot11req_mibset  mibattribute=dot11ExcludeUnencrypted=true
fi
if [ \$ENCODED == 1 ] ; then
        # WEP anschalten
        wlanctl-ng wlan0  dot11req_mibset  mibattribute=dot11PrivacyInvoked=true
        # WEP-Key setzen (hier WEP128 Beispiel)
        wlanctl-ng wlan0 dot11req_mibset  mibattribute=dot11WEPDefaultKey0=\$WEP128
fi

ifconfig wlan0 \$IPADDR
route add default gw \$GATEWAY
EOS

sub MkFile{
        my $name = shift;
        my $content = shift;
        my $mode = shift;

        open (OUT, ">$name") || die "$name: $!";
        print OUT $content;
        close OUT;
        print "$name wurde erstellt\n";
        $mode = 0600 unless $mode;
        chmod $mode, $name;
}


Einfach dieses Script erstellen, anpassen (WEP-Key, IP-Adressen...) und ausführen. Dann DWL-122 einstecken und Konfiguration mit
iwconfig
kontrollieren.

Dies entstand nach der Anleitung http://www.debianforum.de/forum/viewtopic.php?t=30888&highlight=dwl122

Kurze Erklärung:
Das Script erstellt im Verzeichnis /etc/hotplug/usb die Konfigurationsdatei wlan.usermap und das Script wlan. Stellt das Hotplug-System fest, dass ein Gerät eingesteckt wurde, erkennt es an der Vendor-Id und der Produkt-Id, dass die Konfiguration in wlan.usermap zuständig ist. Dort ist der Scriptname wlan eingetragen. Dieses wird dann ausgeführt und konfiguriert den DWL-122

Hamatoma


zurück



Löschungen:
Konfiguration des D-Link WLan-USB-Sticks DWL-122
Der DWL-122 hat einen Prism-Chip, der von BH9 schon unterstützt wird.

Für Kanotix ab 2005-4
Einfach /etc/wlan/wlan.cfg ausfüllen:

:code:(config)
...
WLAN_DEVICES="wlan0?"
...
SSID_wlan0?="WOLKENREICH"
ENABLE_wlan0?=y
...
:code:
Und eine neue SSID-spezifische Datei anlegen ...
:code:(shell)
cd /etc/wlan
cp wlancfg-DEFAULT wlancfg-WOLKENREICH
:code:
... und konfigurieren (WEP sollte es mindestens sein):
:code:(config)
...
lnxreq_hostWEPEncrypt?=true # true|false
lnxreq_hostWEPDecrypt?=true # true|false
dot11PrivacyInvoked?=true # true|false
...
dot11WEPDefaultKey0?=a2:3e:b4:c5:76:38:48:f9:20:3b:33:33:44 # format: xx:xx:xx:xx:xx ...
:code:

Jetzt nur noch :code:(shell) netcardconfig :code: bemühen, um die IP-Adresse etc. einzustellen.
Für frühere Kanotix-Versionen
Siehe auch Kommentare!

Folgendes Script macht DWL-122 hotplug-fähig:

:code:(shell)
#!/usr/bin/perl
# Einbinden eines D-Link DWL-122 (USB-WLan-Adapter)

use strict;

# Hier Deine Daten einstellen!
my $ip = "192.168.0.100";
my $gateway = "192.168.0.1";

my $ssid = "mynet.lx";
my $wep128? = "20:11:20:00:20:11:19:00:20:11:20:00:ab";

# Der Rest geht von allein:
print "SSID: $ssid WEP-Schluessel: $wep128?\nIP: $ip Gateway: $gateway\n";
&MkFile? ("/etc/hotplug/usb/wlan.usermap", "wlan 0x0003 0x2001 0x3700 0x0000 0x0000 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00000000\n", "0600");
&MkFile? ("/etc/hotplug/usb/wlan",
EOS, 0700);
#!/bin/sh
SSID=$ssid
GATEWAY=$gateway
IPADDR=$ip
WEP128=$wep128?
ENCODED=1


wlanctl-ng wlan0? lnxreq_ifstate ifstate=enable
wlanctl-ng wlan0? lnxreq_autojoin ssid=\$SSID authtype=opensystem

if [ \$ENCODED != 1]; then #WEP Konfiguration (optional, aber empfohlen) Default-Key auswhlen
        1. ng wlan0? dot11req_mibset mibattribute=dot11WEPDefaultKeyID?=0
# Unverschl
        1. ng wlan0? dot11req_mibset mibattribute=dot11ExcludeUnencrypted?=true
fi
if [ \$ENCODED
1 ] ; then # WEP anschalten
        1. ng wlan0? dot11req_mibset mibattribute=dot11PrivacyInvoked?=true # WEP-Key setzen (hier WEP128 Beispiel)
        2. ng wlan0? dot11req_mibset mibattribute=dot11WEPDefaultKey0?=\$WEP128
fi

ifconfig wlan0? \$IPADDR
route add default gw \$GATEWAY
EOS

sub MkFile?{
      1. $name = shift;
      2. $content = shift;
      3. $mode = shift;

      1. (OUT, ">$name") || die "$name: $!";
        1. OUT $content;
        2. OUT;
        3. "$name wurde erstellt\n"; $mode = 0600 unless $mode;
        4. $mode, $name;
}
:code:

Einfach dieses Script erstellen, anpassen (WEP-Key, IP-Adressen...) und ausführen. Dann DWL-122 einstecken und Konfiguration mit iwconfig kontrollieren.

Dies entstand nach der Anleitung http://www.debianforum.de/forum/viewtopic.php?t=30888&highlight=dwl122

Kurze Erklärung:

Das Script erstellt im Verzeichnis /etc/hotplug/usb die Konfigurationsdatei wlan.usermap und das Script wlan. Stellt das Hotplug-System fest, dass ein Gerät eingesteckt wurde, erkennt es an der Vendor-Id und der Produkt-Id, dass die Konfiguration in wlan.usermap zuständig ist. Dort ist der Scriptname wlan eingetragen. Dieses wird dann ausgeführt und konfiguriert den DWL-122

Beitragender: Hamatoma


älteste bekannte Version dieser Seite wurde bearbeitet am 2006-01-20 18:04:58 von HaMaToMa [ ]

Konfiguration des D-Link WLan-USB-Sticks DWL-122
Der DWL-122 hat einen Prism-Chip, der von BH9 schon unterstützt wird.

Für Kanotix ab 2005-4
Einfach /etc/wlan/wlan.cfg ausfüllen:

:code:(config)
...
WLAN_DEVICES="wlan0?"
...
SSID_wlan0?="WOLKENREICH"
ENABLE_wlan0?=y
...
:code:
Und eine neue SSID-spezifische Datei anlegen ...
:code:(shell)
cd /etc/wlan
cp wlancfg-DEFAULT wlancfg-WOLKENREICH
:code:
... und konfigurieren (WEP sollte es mindestens sein):
:code:(config)
...
lnxreq_hostWEPEncrypt?=true # true|false
lnxreq_hostWEPDecrypt?=true # true|false
dot11PrivacyInvoked?=true # true|false
...
dot11WEPDefaultKey0?=a2:3e:b4:c5:76:38:48:f9:20:3b:33:33:44 # format: xx:xx:xx:xx:xx ...
:code:

Jetzt nur noch :code:(shell) netcardconfig :code: bemühen, um die IP-Adresse etc. einzustellen.
Für frühere Kanotix-Versionen
Siehe auch Kommentare!

Folgendes Script macht DWL-122 hotplug-fähig:

:code:(shell)
#!/usr/bin/perl
# Einbinden eines D-Link DWL-122 (USB-WLan-Adapter)

use strict;

# Hier Deine Daten einstellen!
my $ip = "192.168.0.100";
my $gateway = "192.168.0.1";

my $ssid = "mynet.lx";
my $wep128? = "20:11:20:00:20:11:19:00:20:11:20:00:ab";

# Der Rest geht von allein:
print "SSID: $ssid WEP-Schluessel: $wep128?\nIP: $ip Gateway: $gateway\n";
&MkFile? ("/etc/hotplug/usb/wlan.usermap", "wlan 0x0003 0x2001 0x3700 0x0000 0x0000 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00000000\n", "0600");
&MkFile? ("/etc/hotplug/usb/wlan",
EOS, 0700);
#!/bin/sh
SSID=$ssid
GATEWAY=$gateway
IPADDR=$ip
WEP128=$wep128?
ENCODED=1


wlanctl-ng wlan0? lnxreq_ifstate ifstate=enable
wlanctl-ng wlan0? lnxreq_autojoin ssid=\$SSID authtype=opensystem

if [ \$ENCODED != 1]; then #WEP Konfiguration (optional, aber empfohlen)
Default-Key auswhlen
        1. ng wlan0? dot11req_mibset mibattribute=dot11WEPDefaultKeyID?=0
# Unverschl
        1. ng wlan0? dot11req_mibset mibattribute=dot11ExcludeUnencrypted?=true
fi
if [ \$ENCODED 1 ] ; then # WEP anschalten
        1. ng wlan0? dot11req_mibset mibattribute=dot11PrivacyInvoked?=true # WEP-Key setzen (hier WEP128 Beispiel)
        2. ng wlan0? dot11req_mibset mibattribute=dot11WEPDefaultKey0?=\$WEP128
fi

ifconfig wlan0? \$IPADDR
route add default gw \$GATEWAY
EOS

sub MkFile?{
      1. $name = shift;
      2. $content = shift;
      3. $mode = shift;

      1. (OUT, ">$name") || die "$name: $!";
        1. OUT $content;
        2. OUT;
        3. "$name wurde erstellt\n"; $mode = 0600 unless $mode;
        4. $mode, $name;
}
:code:

Einfach dieses Script erstellen, anpassen (WEP-Key, IP-Adressen...) und ausführen. Dann DWL-122 einstecken und Konfiguration mit iwconfig kontrollieren.

Dies entstand nach der Anleitung http://www.debianforum.de/forum/viewtopic.php?t=30888&highlight=dwl122

Kurze Erklärung:

Das Script erstellt im Verzeichnis /etc/hotplug/usb die Konfigurationsdatei wlan.usermap und das Script wlan. Stellt das Hotplug-System fest, dass ein Gerät eingesteckt wurde, erkennt es an der Vendor-Id und der Produkt-Id, dass die Konfiguration in wlan.usermap zuständig ist. Dort ist der Scriptname wlan eingetragen. Dieses wird dann ausgeführt und konfiguriert den DWL-122

Beitragender: Hamatoma
Letzte Revision :
Letzter Editor :
Eigentümer :
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.