30.10.2020, 02:23 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]
Letzte Änderung am 2006-06-20 21:47:17 von slh

Erweiterungen:
FreeNx ist die GPL-Variante des Servers von NOMACHINE, der X-Sessions auch über Übertragungswege mit wenig Bandbreite (Modem) übertragen kann.
Installation auf dem Server:


Löschungen:
FreeNx ist die GPL-Variante des Servers von NOMACHINE, der X-Sessions auch über Übertragungswege mit wenig Bandbreite (Modem) übertragen kann.
Installation auf dem Server:



Editiert am 2006-06-20 21:45:31 von slh

Erweiterungen:
dpkg-reconfigure freenx
Verknüpfung auf dem Desktop anlegen: Programm:
nxclient

apt-get install krdc


Löschungen:
Auf dem Server gibt es einen Benutzer jonny. Wenn nicht, dann z.B. mit
kuser
anlegen.
dpkg-reconfigure freenx

Verknüpfung auf dem Desktop anlegen: Programm: :code:(bash)nxclient:code:
:code:(bash)apt-get install krdc
:code:



Editiert am 2006-06-20 18:10:26 von RoEn

Erweiterungen:

Fernsteuern mit nxserver

zurück


Löschungen:



Editiert am 2006-06-20 18:07:07 von RoEn

Erweiterungen:
Auf dem Server gibt es einen Benutzer jonny. Wenn nicht, dann z.B. mit
kuser
anlegen.


Löschungen:
Auf dem Server gibt es einen Benutzer jonny. Wenn nicht, dann z.B. mit :code:(bash)kuser:code: anlegen.


Editiert am 2006-06-10 14:55:46 von slh FreeNX benutzt PAM, separate User Datenbanken sind entsprechend der Vorkonfiguration falsch und der

Erweiterungen:
FreeNx ist die GPL-Variante des Servers von NOMACHINE, der X-Sessions auch über Übertragungswege mit wenig Bandbreite (Modem) übertragen kann.

Installation auf dem Server:
Der Server ist der Computer, auf dem die X-Session abläuft.

Auf dem Server gibt es einen Benutzer jonny. Wenn nicht, dann z.B. mit :code:(bash)kuser:code: anlegen.
dpkg-reconfigure freenx

Der sshd muss laufen, wenn nicht dann
rcconf
aufrufen und ssh ankreuzen.

Installation auf dem Client
Auf dem Client wird der Desktop des Servers angezeigt.

Keine Installation nötig.
Verknüpfung auf dem Desktop anlegen: Programm: :code:(bash)nxclient:code:

Fern-Tutorial
Will man erreichen, dass man auf Server und dem Client den gleichen Desktop hat (d.h. beide bedienen "die gleiche Maus" und sehen das gleiche), so geht das so:
(Wer denkt, warum denn den Umweg über Free-Nx, der probiere es mal aus und staune über die Geschwindigkeit)

Server

Auf dem (normalen) Desktop die "Arbeitsfläche freigeben": Kontrollzentrum-Internet-Arbeitsfläche freigeben.
Das Paket krdc (KDE Remote Desktop Client) installieren:
:code:(bash)apt-get install krdc
:code:

Client

In der nxclient-Sitzung (also dem Desktop auf dem Server) einfach krdc ("Verbindung zu Fremdrechner") aufmachen. Dort als "Fremdrechner" localhost:0 angeben.

Tipp:
Wenn auf dem Server auf ein ASCII-Terminal umgeschaltet wird (Strg-Alt-F1), so bleibt der Bildschirm des Clients schwarz!


Löschungen:
FreeNx ist die GPL-Variante des Servers von NOMACHINE, der X-Sessions auch über Übertragungswege mit wenig Bandbreite (Modem) übertragen kann.
Installation auf dem Server:
Der Server ist der Computer, auf dem die X-Session abläuft.
Auf dem Server gibt es einen Benutzer jonny. Wenn nicht, dann z.B. mit :code:(bash)kuser:code: anlegen.
:code:(bash)
nxserver --install --setup-nomachine-key
nxserver --adduser jonny
nxserver --passwd jonny
:code:
Der :code:(bash)sshd:code: muss laufen, wenn nicht dann :code:(bash)rcconf:code: aufrufen und :code:(bash)ssh:code: ankreuzen.
Installation auf dem Client
Auf dem Client wird der Desktop des Servers angezeigt.
Keine Installation nötig.
Verknüpfung auf dem Desktop anlegen: Programm: :code:(bash)nxclient:code:
Fern-Tutorial
Will man erreichen, dass man auf Server und dem Client den gleichen Desktop hat (d.h. beide bedienen "die gleiche Maus" und sehen das gleiche), so geht das so:
(Wer denkt, warum denn den Umweg über Free-Nx, der probiere es mal aus und staune über die Geschwindigkeit)

Server

Auf dem (normalen) Desktop die "Arbeitsfläche freigeben": Kontrollzentrum-Internet-Arbeitsfläche freigeben.
Das Paket krdc (KDE Remote Desktop Client) installieren:
:code:(bash)apt-get install krdc
:code:

Client

In der nxclient-Sitzung (also dem Desktop auf dem Server) einfach krdc ("Verbindung zu Fremdrechner") aufmachen. Dort als "Fremdrechner" localhost:0 angeben.
Tipp:
Wenn auf dem Server auf ein ASCII-Terminal umgeschaltet wird (Strg-Alt-F1), so bleibt der Bildschirm des Clients schwarz!



älteste bekannte Version dieser Seite wurde bearbeitet am 2005-05-06 16:58:59 von DarkTiger [ ]

FreeNx ist die GPL-Variante des Servers von NOMACHINE, der X-Sessions auch über Übertragungswege mit wenig Bandbreite (Modem) übertragen kann.

Installation auf dem Server:
Der Server ist der Computer, auf dem die X-Session abläuft.

Auf dem Server gibt es einen Benutzer jonny. Wenn nicht, dann z.B. mit :code:(bash)kuser:code: anlegen.
:code:(bash)
nxserver --install --setup-nomachine-key
nxserver --adduser jonny
nxserver --passwd jonny
:code:
Der :code:(bash)sshd:code: muss laufen, wenn nicht dann :code:(bash)rcconf:code: aufrufen und :code:(bash)ssh:code: ankreuzen.

Installation auf dem Client
Auf dem Client wird der Desktop des Servers angezeigt.

Keine Installation nötig.
Verknüpfung auf dem Desktop anlegen: Programm: :code:(bash)nxclient:code:

Fern-Tutorial
Will man erreichen, dass man auf Server und dem Client den gleichen Desktop hat (d.h. beide bedienen "die gleiche Maus" und sehen das gleiche), so geht das so:
(Wer denkt, warum denn den Umweg über Free-Nx, der probiere es mal aus und staune über die Geschwindigkeit)

Server

Auf dem (normalen) Desktop die "Arbeitsfläche freigeben": Kontrollzentrum-Internet-Arbeitsfläche freigeben.
Das Paket krdc (KDE Remote Desktop Client) installieren:
:code:(bash)apt-get install krdc
:code:

Client

In der nxclient-Sitzung (also dem Desktop auf dem Server) einfach krdc ("Verbindung zu Fremdrechner") aufmachen. Dort als "Fremdrechner" localhost:0 angeben.

Tipp:
Wenn auf dem Server auf ein ASCII-Terminal umgeschaltet wird (Strg-Alt-F1), so bleibt der Bildschirm des Clients schwarz!
Letzte Revision :
Letzter Editor :
Eigentümer :
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.